Frankfurt Saga

Band 1 – Schwarze Schatten über Frankfurt

Klappentext:

Kurz nach seinem 30. Geburtstag erfährt der in Frankfurt lebende Historiker Daniel Debrien, dass er ein »Weltengänger« ist. Ab diesem Zeitpunkt ist in seinem Leben nichts mehr, wie es mal war. In der real existierenden Welt ermittelt die Polizei wegen eines bestialischen Mordes an einem Notar gegen ihn. In der »anderen« Welt jagen ihn schwarze Mächte.

 

Hilfe bekommt Daniel von Zenodot von Ephesos, dem über 2.000 Jahre alten Verwalter der vermeintlich verbrannten Bibliothek von Alexandria, die sich nunmehr in der »Tiefenschmiede« unter dem Frankfurter Bethmannpark befindet. Bei seinen gefährlichen Reisen zwischen den beiden Welten stößt Daniel immer wieder auf einen Namen: Madern Gerthener. Jener war im 14. Jahrhundert ein bedeutender Baumeister der Freien Reichsstadt Frankfurt am Main und die Zeugnisse seines Wirkens sind bis heute Wahrzeichen der Metropole. Es offenbart sich, dass es beim Kampf zwischen Gut und Böse schon immer zu Welten übergreifenden Koalitionen gekommen ist.

 

Pressetext:

Viele Mythen und Sagen ranken sich um alte Städte – und Frankfurt ist alt, sehr alt. Sind diese Legenden nur ein geheimnisvolles Flüstern aus längst vergangenen Tagen oder steckt viel mehr Wahrheit dahinter, als wir vermuten? Als sich der Historiker Daniel Debrien darüber Gedanken macht, ahnt er noch nicht, dass eine dieser Sagen um die Stadt Frankfurt bald sein ganzes Leben auf den Kopf stellen wird.

Welches jahrhundertalte Rätsel verbirgt diese Stadt?

 

Offizielle Empfehlung der Stadt Frankfurt: MEHR DAZU

Frankfurt Saga

Band 2 – Graue Nebel unter Frankfurt

Klappentext:

Im Jahre 1772 a.D. wird die Dienstmagd Susanna Margaretha Brandt an der Frankfurter Hauptwache wegen Kindstötung durch das Schwert gerichtet. Doch was hat dieser Vorfall mit der seltsam nebelhaften Gestalt zu tun, die hier und heute reihenweise Menschen in den U-Bahnschächten, sowie der Frankfurter Kanalisation meuchelt? Unversehens findet sich der Historiker und Weltengänger Daniel Debrien im Strudel von Ereignissen wieder, die vor sehr langer Zeit ihren Anfang nahmen. Denn wenn sogar ägyptische Gottheiten in diesem Spiel mitmischen, sollte man sich besser vorsehen …

 

Pressetext:

Es gibt eine Welt, die neben unserer menschlichen existiert. Eine Welt, in der Magie und vermeintliche Fabelwesen sehr real sind. Die Menschen können diesen Kosmos jedoch nicht mehr wahrnehmen, da sie vor langer Zeit die Fähigkeit verloren haben, an jene Dinge zu glauben. Heute ist die neue Magie Logik, Wissenschaft, Technik – und Fabelwesen existieren nur auf der Leinwand. Die Wesen der anderen Welt hingegen haben über die Jahrtausende Möglichkeiten gefunden, sich vor den Menschen zu verstecken – sich quasi unsichtbar zu machen, obwohl sie da sind. Über Generationen hinweg hat die Menschheit einfach nur verlernt, genauer hinzusehen. Wir Weltengänger sind in der Lage diese unterschiedlichen Universen wahrzunehmen, doch diese andere Welt bringt nicht nur Gutes hervor …

 

Offizielle Empfehlung der Stadt Frankfurt: MEHR DAZU

Chroniken aus Schattenwelt

Band 1 - Der Stern von Taurin

Klappentext:

Ein Amulett – übergeben in Todesangst!

Eine Prophezeiung – die fast vergessen war!

Ein Junge – der zu einem Krieger wird!

Eine Waffe – die einen Herrscher zu Fall bringen kann!

Schattenwelt ist ein Land voller Geheimisse und finsterer Legenden. Eine alte Weissagung führt Tiron tief nach Schattenwelt und schnell muss er feststellen, dass diese Legenden keineswegs der Fantasie entsprungen sind. Thormod, der schwarze Hexenmeister, und Obsidian, der dunkle Herrscher, warten schon auf ihn …

 

Pressetext:

Ein seltsames Amulett und eine uralte Prophezeiung sind Auslöser für Tirons Aufbruch ins Ungewisse. Sein Weg führt ihn tief nach Schattenwelt hinein – einem sagenumwobenen Gebiet, das einem mehr nehmen kann als nur das Leben. Er erfährt von der Existenz einer unglaublich machtvollen Waffe – der Lanze des Lichts, doch diese liegt tief verborgen in den Gräberfeldern der Anhöhen von Murthal. Tiron begibt sich mit seinen drei Gefährten auf eine gefährliche Suche. Leider steht ihre Reise unter einem unheilvollen Zeichen, denn das Böse hat bereits Kenntnis über ihr Vorhaben erlangt.

Chroniken aus Schattenwelt

Band 2 – Die silberne Lanze

Klappentext:

Der Kampf um Schattenwelt hat gerade erst begonnen. Tiron, der Schlüsselträger, und seine Gefährten machen sich auf, um Burg Sturmstein zu erreichen – den Sitz des Schwarzen Hexenmeisters Thormod. Denn bevor sie dem dunklen Herrscher Obsidian gegenübertreten können, muss Sturmstein unter allen Umständen fallen! Meister Xinbal, Tirons störrischer alter Lehrer, sucht unterdessen fieberhaft nach der Magie des Lichts. Diese Magie könnte den Verlauf des bevorstehenden Krieges entscheidend verändern!

 

Pressetext:

»Niemals werden wir an der Seite des Schwarzen Fürsten stehen! Die Zeit ist gekommen, eine endgültige Entscheidung herbeizuführen. Viel zu lange haben wir uns in den Bergen verkrochen und gehofft, alles würde sich zum Guten wenden, während andere für uns ihr Blut auf den Schlachtfeldern ließen! Ich vertraue den Menschen, ich vertraue Tiron dem Schlüsselträger.« Etwas, das seit Jahrtausenden als unmöglich erachtet wurde, ist geschehen: Menschen und Drachen schließen ein Pakt. Als wäre das noch nicht genug, gestattet ein Drache namens Galen, dass Tiron auf seinen Rücken klettert und gemeinsam mit ihm fliegt.

Chroniken aus Schattenwelt

Band 3 – Die Steinernen Hallen

Klappentext:

Die uralte Seite eines Buches, das es eigentlich gar nicht geben dürfte, eine rätselhafte Legende vom Anbeginn der Zeit, ungeheuerliche Wesen mit elementarer Macht – und alles deutet auf einen einzigen Ort hin – Morram.

In diese geheimnisvolle Zitadelle soll sich der Fürst der Finsternis, Obsidian, zurückgezogen haben. Tiron und seine Gefährten begeben sich nach dem Fall der Burg Sturmstein auf die gefährliche Suche nach Morram. Denn dort wird sich das Schicksal von ganz Chem und Schattenwelt entscheiden ... und Tiron steht die größte Prüfung seines Lebens bevor!

 

Pressetext:

Das Schicksal vieler liegt in den Händen weniger. Und diese wenigen müssen sich Hindernissen entgegenstellen, die unbezwingbar erscheinen. Doch so aussichtslos der Kampf zu scheinen vermag, das Schicksal hält immer wieder neue Überraschungen bereit. So treten sie mit ihren stärksten Waffen dem Bösen entgegen: Mut, Freundschaft und Hoffnung.

Der Autor hat eine imposante Chronik in fantastischer Kulisse geschaffen. Bereichert durch unzählige starke Charaktere und einer fein gewobenen Geschichte, deren Fäden Schritt für Schritt ein beeindruckendes Muster ergeben. Diese Reise zeigt – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.